Abschlussgebühr für bausparvertrag steuerlich absetzbar

Hypothekenzinsen und Grundsteuern sind jährliche Kosten für den Besitz eines Hauses, die abzugsfähig sein können oder auch nicht. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren. Die Antwort darauf, ob die Abschlusskosten steuerlich abzugsfähig sind — oder Hypothekenzinsen und Grundsteuern in dieser Angelegenheit — lautet, ist, wahnsinnig: „Es kommt darauf an.” Hausbesichtigung: Die meisten Kreditgeber benötigen eine Hausinspektion, vor allem, wenn Sie eine staatlich besicherte Hypothek erhalten, wie z. B. ein FHA-Darlehen, das von der Federal Housing Administration versichert wird. Bevor Sie Hunderttausende von Dollar leihen, muss eine Bank sicherstellen, dass das Haus strukturell gesund und in guter Form ist, um darin zu leben. Wenn die Inspektion beunruhigende Ergebnisse ergibt, können Sie möglicherweise einen niedrigeren Verkaufspreis aushandeln. Aber je nachdem, wie schwerwiegend die Probleme sind, haben Sie die Möglichkeit, Ihren Vertrag zu kündigen, wenn Sie und der Verkäufer sich nicht darauf einigen können, wie die Probleme behoben werden können. Die Gebühren für die Hausinspektion liegen im Durchschnitt zwischen 300 und 500 US-Dollar. Verwenden Sie den Finanzzielrechner, um zu bestimmen, wie lange es dauert, bis Sie Ihre Sparziele erreichen. Jeder, der eine Hypothek und eine Studentenkreditzahlung zahlt, wird sich freuen zu hören, dass die Zinsen für Ihr Bildungsdarlehen zusätzlich zum Standardabzug steuerlich absetzbar sind (keine Notwendigkeit, aufzuschlüsseln). Und Sie können bis zu 2.500 US-Dollar an Zinsen pro Jahr abziehen, abhängig von Ihrem modifizierten bereinigten Bruttoeinkommen. Zinsen, die auf den Erlös von Eigenheimhypotheken gezahlt werden, sind nur in soweit abzugsfähig, in dem der Darlehenserlös zum Kauf, Bau oder zur wesentlichen Verbesserung Ihres Hauses verwendet wurde.

Ein Wohnungsbaudarlehen ist ein kurzfristiges, höher verzinstes Darlehen, das die für den Bau einer Wohnimmobilie erforderlichen Mittel bereitstellt, erklärt Janet Bossi, Senior Vice President bei OceanFirst Bank. Um abzugsfähig zu sein, müssen die Zinsen, die Sie zahlen, auf ein Darlehen sein, das von Ihrem Haupt- oder Zweitwohnungshaus besichert ist, unabhängig davon, wie das Darlehen gekennzeichnet ist. Bei dem Darlehen kann es sich um eine erste oder zweite Hypothek, ein Wohnbaudarlehen, ein Eigenheimdarlehen oder eine refinanzierte Hypothek handelt. Ein Baudarlehen dient der Deckung der Kosten für Arbeiten und Materialien für Neubauten. Einige der Posten, die Sie mit einem Baudarlehen finanzieren können, sind Genehmigungen, Auftragnehmerarbeit, Haus- und Dachrahmenkosten, Innenausbaukosten und viele der anderen Ausgaben, die mit dem Bau eines Hauses verbunden sind, so Rick Bechtel, Leiter der US-Wohnkredite für die TD Bank. Geben Sie in Zeitplan A (Formular 1040 oder 1040-SR), Zeile 8a, die Hypothekenzinsen und Punkte ein, die Ihnen auf Demformular 1098 (siehe nächstes) gemeldet werden. Wenn Sie kein Formular 1098 erhalten haben, geben Sie Ihre abzugsfähigen Zinsen in Zeile 8b und alle abzugsfähigen Punkte in Zeile 8c ein. Abzug von Hypothekenversicherungsprämien nach Anhang A (Formular 1040 oder 1040-SR), Zeile 8d.

Siehe Tabelle 1 für eine Zusammenfassung, wo Hypothekenzinsen, staatliche und lokale Grundsteuern und qualifizierte Hypothekenversicherungsprämien abgezogen werden können. Die Abschlusskosten sind die Ausgaben, die über den Preis der Immobilie hinausgehen, die Käufern und Verkäufern normalerweise entstehen, um eine Immobilientransaktion abzuschließen. Wenn Sie immer noch steuerpflichtige Gewinne auf Ihrem Haus haben, nachdem Sie alle oben genannten Punkte berücksichtigt haben, melden Sie Ihre Gewinne auf einem Zeitplan D, Kapitalgewinne und Verluste. Anmerkung: Kapitalverluste an Hauptwohnsitzen sind nicht abzugsfähig. Die Abschlusskosten entstehen, wenn der Eigentumstitel vom Verkäufer auf den Käufer übertragen wird. Der Gesamtbetrag der Abschlusskosten in Dollar hängt davon ab, wo die Immobilie verkauft wird und wie hoch der Wert der immobilieist. Hauskäufer zahlen in der Regel zwischen 2% und 5% des Kaufpreises, aber die Abschlusskosten können entweder vom Verkäufer oder vom Käufer bezahlt werden. Eine Immobilientransaktion ist ein etwas komplexer Prozess mit vielen Beteiligten und zahlreichen beweglichen Teilen. Einige Staaten (und einige Kreditprodukte) verlangen bestimmte Inspektionen über die grundlegende Inspektion hinaus, die Sie direkt an einen Heiminspektor Ihrer Wahl zahlen.

Dann gibt es Grund- und Transfersteuern, sowie Versicherungsschutz und verschiedene Zusatzgebühren. Wenn Sie eine Genossenschaftswohnung besitzen, gelten für Sie einige besondere Regeln, obwohl Sie in der Regel die gleiche steuerliche Behandlung wie andere Hausbesitzer erhalten.