Untermietvertrag gewerbe steuer

Shawn M. Grimsley hat einen Bachelor-Abschluss in Politikwissenschaft, einen Master-Abschluss in öffentlicher Verwaltung und einen Juris Doctor. Er praktizierte 10 Jahre lang als Rechtsanwalt und konzentrierte sich auf allgemeines Wirtschaftsrecht, Wertpapierrecht, Immobilien und Zivilprozess. Grimsley ist heute Lehrer und Schriftsteller. Nun, da Sie mit den Grundlagen eines gewerblichen Mietvertrages vertraut sind, kann es nützlich sein, einen Anwalt zu kontaktieren, der sich mit Immobilien- und Geschäftsvorschriften befasst, um weitere Informationen über Ihre Rechte und Pflichten bei der Unterzeichnung eines Mietvertrags zu erhalten. Stellen Sie sicher, dass Sie alle Klauseln kennen, die es dem Vermieter ermöglichen, einen alternativen Raum zur Verfügung zu stellen, wenn die neuen Räumlichkeiten nicht rechtzeitig bereit sind. Diese Art der Anordnung kann bedeuten, dass Sie Ihr Unternehmen möglicherweise mehr als einmal verschieben müssen, was die Umzugskosten erhöhen kann. Nun, da die Mieteinnahmen passiv sind, würden Sie „denken”, es wäre ein Zeitplan E-Artikel. Aber es liegt nicht daran, dass Ihr Unternehmen das „ganze” Gebäude für ein „aktives” (nicht passives) Unternehmen vermietet. Daher sind alle Einnahmen des Unternehmens aktiv und werden über SCH C berichtet. Vereinbarungen über Renovierungen sollten schriftlich mit einem detaillierten Plan und einer Kostenschätzung eines Auftragnehmers vor der Unterzeichnung des Mietvertrages vorgelegt werden. Dieses Dokument wird als „Arbeitsbrief” bezeichnet und gibt an, wem Verbesserungen gehört. Wenn Sie sich entscheiden, Ihr Unternehmen zu erweitern oder Standorte zu verlegen, bevor Ihr Mietvertrag endet, können Sie mit Ihrem Vermieter über Untervermietung enden.

Die Untervermietung kann nur erfolgen, wenn der ursprüngliche Mietvertrag dies zulässt oder nichts über die Untervermietung der Immobilie erwähnt. Dennoch wird der Eigentümer der Immobilie in der Regel bekannt gemacht und die Genehmigung erhalten, bevor er den Mietvertrag mit einem anderen Mieter teilt. Die Kontrolle über die Untervermietung der Immobilie kann in den ursprünglichen Mietvertrag geschrieben werden. Dies wird dem Eigentümer der Immobilie helfen, die Kontrolle darüber zu haben, wer die Immobilie nutzen oder besetzen wird. In einem typischen Mietvertrag wird die Vertragsdauer zwischen dem Eigentümer und dem Mieter sowie die Höhe des Geldes oder die Miete angegeben, die der Mieter dem Eigentümer über die Vertragslaufzeit zu zahlen hat. Die gesetzlichen Rechte, die der Mieter über die Vertragslaufzeit über die Immobilie besitzt, werden als Mietvertrag bezeichnet. Untervermietung erfolgt, wenn der Mieter, der den Mietvertrag über die Immobilie hält, einen Teil seines Mietverhältnisses als Dritter an einen neuen Mieter überträgt. Der Geschäftsinhaber vermietet vom Eigentümer des Gebäudes, zahlt Miete, nutzt aber nicht den gesamten Raum, so dass der Geschäftsinhaber einen Teil des Raumes an eine unabhängige Partei (d.

h. nicht mit seinem Geschäft verbunden) vermietet. Es gibt keine Ermäßigung, wenn der Unternehmer 100% der miete als Aufwand bezahlt und dann berichtet 100% der Mieteinnahmen vom Sublessee erhalten. Eine Untervermietung ist ein Prozess der Vermietung einer Immobilie an einen Dritten durch einen Mieter für einen Bestimmten Zeitraum des Mietvertrages des bestehenden Mieters. Mietverträge sind Verträge zwischen einem Mieter und dem Eigentümer der Immobilie. Gemäß der Vereinbarung wird der ausschließliche Besitz und die Nutzung der Immobilienanlage dem Mieter für einen im Mietvertrag vereinbarten und erwähnten Zeitraum zugute kommen. Mieter, die ihren Mietvertrag untervermieten wollen, sollten wissen, dass die Untervermietung sie nicht von den ursprünglichen Verpflichtungen aus dem ursprünglichen Mietvertrag befreien wird. Der ursprüngliche Mieter ist weiterhin für die Zahlung der Miete und für Schäden verantwortlich, die der Immobilie während der Dauer des Mietverhältnisses entstehen. Eigentlich hatte sich diese Situation mit der IRS vor ein paar Jahren. IRS erforderte, dass wir die Unterlease auf Schedule E melden. Die IRS wurde auf die Situation aufmerksam gemacht, da das Untervermietungsgeschäft korrekterweise einen 1099misc an den Pächter (nicht inkorporiertes Geschäft) einreichte. Der Mieter hatte die Kosten als Minderung der Mietkosten gemeldet.

Vielleicht war der Unterschied die 1099misc-Berichterstattung, sonst, wie würde IRS darüber Bescheid wissen? So oder so, wir haben nicht argumentiert, nur geändert und berichtet auf Zeitplan E, wie IRS angefordert.